Archiv 2014

Dezember - Ein Spaziergang in der Abendsonne

Endlich hatten wir nach dem Dauerregen der vergangenen Tage zum Jahresende noch mal Glück:

Es war knackig kalt und die Sonne schien. Das musste ausgenutzt werden. So wurden unseren beiden

Damen der Kappzaum angelegt und auf gings, ein Mal um unsere schönen Weiden herum.

Dies war in der Winterpause eine gelungene Abwechslung für uns und unsere Pferde.

Während Kelda ständig signalisierte, sie wolle jetzt über die endlosen Weiden rasen,

hatte Fortuna eigentlich nur Augen für das letzte grüne Gras...

Schön, wenn so die Klischees erfüllt werden!

November/Dezember - Winterpause!

Unserer angedachte, schöpferische, Winterpause begann leider früher als gedacht.

Kelda zog sich eine Zerrung in der Schulter, die inzwischen verheilt ist, zu, während Fortuna an einer Hufentzündung, bedingt durch eingetretene Steine, laboriert.

Wir wären gerne einen Schritt weiter mit unseren beiden vor der Winterpause gekommen, aber manchmal macht einen das Verletzungspech einfach einen Strich durch die Rechnung!

Warum sollte es uns anders gehen, als größeren Hamburger Vereinen bei anderen Sportarten...?

Kelda tut die Pause übrigens gut, sie wirkt sehr entspannt und ist exrem anhänglich geworden, während Fortuna völlig unausgelastet ist und mehr Beschäftigung fordert.

Wie dem auch sei, wir schonen unsere beiden und kommen gerne auf das Angebot unserer Freunde aus der "Filiale" zurück, deren Pferde zu reiten, um im Training zu bleiben.

Vielen Dank an Vanesse und Ernst Uwe, sowie an Nadine und Maik.

Foto von Maik Sager

November - Sonnenbad

Oktober - Ohren, Augen und Nasen Impressionen

September - Kelda auf dem Weg zur Stuten Weide

September - Fortuna freilaufend im Dressurviereck

August - Die drei Damen von Cremello Islandpferde

Juli - Fortuna nach der Arbeit im Round Pen

Juni - und es ist Sommer

Mai - und sie mögen sich doch, Fortuna und Kelda bei der Fellpflege

April/Mai - Anweiden

März/April - Die große Frühjahrsmüdigkeit

Unsere beiden scheinen unter akuter Frühlingsmüdigkeit zu leiden, anders können wir uns das dauernde

Gähnen, Blinzeln, und tiefenentspannte Schlafen nicht erklären.

Das führte sogar so weit, dass Fortuna sich das Frühstück ans Bett bringen ließ!

Vor allem Kelda "ermüdet" in einer Tour, so dass wir sie schon tierärtzlich untersuchen lassen haben, aber es ist alles in Ordnung.

Liegt es an dem stark eingesetztem Fellwechsel oder vielmehr daran, dass wir verstärkt mir ihrer Ausbildung begonnen haben, was sie sehr anstrengt?

Man weiß es nicht genau, auf jeden Fall sind dabei diese entzückenden Fotos entstanden!

Die beiden "Frühstücksfotos" von Fortuna machte Stefanie Parey.

Das "Kuschelfoto" Fortuna mit Andreas ist von Chris Wenzel.

März - Anarbeiten von Fortuna

Unsere gut 3-jährige Fortuna scheint nicht so ganz ausgelastet zu sein, so dass wir nun 1x in der Woche mit ihr arbeiten.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Machtkämpfen klappt das Longieren mit Kappzaun auf dem Roundpen schon recht gut,

wobei das "Mitlaufen" auf offener Wiese noch verbesserungswürdig ist...

Mit Fortuna werden wir in der Ausbildung noch unseren Spaß haben, so leicht wie Kelda ist sie wahrlich nicht zu händeln!

Februar - Kelda freilaufend im Dressurviereck

Januar/Februar 2014 - Winterliche Spaziergänge

Was gibt es schöneres, als bei milden winterlichen Temperaturen, mit zwei jungen Pferden

Wald- und Wanderwege unsicher zu machen?

So zeigen wir unseren beiden Damen schon mal die schöne Gegend,

in der sie später mit uns ausreiten werden.

Januar/Februar 2014 - Impressionen von Hof und Weide