Die Ausbildung von Fortuna & Kelda

Allgemeine Gedanken über die Ausbildung von Fortuna & Kelda

Welcher Pferdebesitzer träumt nicht davon, sein Fohlen oder Jungpferd selbst aufzuziehen und auszubilden?
Auch wir stellten uns die Frage, können wir unsere Pferde selbst ausbilden oder überlassen wir das einem "Profi",

sind wir dem gewachsen und trauen wir uns das zu? Sind wir belastbar genug, wenn es mal nicht so läuft,

geduldig, konsequent, diszipliniert und haben wir genug Selbstbeherrschung, um die Ausbildung zwei so junger Stuten zu meistern?
Und trauen wir das unseren Pferden zu? Sind sie artgerecht aufgewachsen, Menschen gewöhnt,

haben womöglich schlechte Erfahrungen mit Menschen machen müssen, haben sie ein gutes Nervenkostüm,

so dass wir zusammen erfolgreich arbeiten können?
Fragen über Fragen...
In unserem Fall haben wir uns für den Mittelweg entschieden und empfinden es bis jetzt als eine gute Lösung.

Die Ausbildung von unseren beiden Cremellos gestalten wir in enger Zusammenarbeit mit Jónína Vignisdóttir (IS Bereiterin),

welche die gleichen Ideen von Pferdeausbildung hat wie wir:
Isländische Reiterei verbunden mit der klassischen Reitkunst.

Wir erhoffen uns so eine umfassende und alltagstaugliche Ausbildung für uns und unsere Pferde.

Bislang sind wir der Meinung, dass unser Konzept aufgeht, beide Tiere lernen schnell und auch die Besitzer machen Fortschritte...

Was Jónina uns in den Reitstunden beibringt, vertiefen wir alleine an den Tagen, wo sie nicht da ist.

Zwischendurch bleibt aber immer Zeit für einen Ruhetag, wo wir nur mit den beiden im Wald spazieren gehen

oder die neuen Islandpferde in der Filiale besuchen.

Auf zu neuen Ufern!

Seit Ende April 2015 stehen wir nicht nur in der Filiale unseres Hofes (siehe Aktuelles, April 2015), sondern wir haben auch eine neue Ausbilderin!
Wie konnte es nur dazu kommen?
Jónína, die uns ein gutes Jahr eine fantastische Hilfe in der Ausbildung unserer Pferde war, ist quasi von heute auf morgen nach Südamerika ausgwandert!
Zuerst waren wir natürlich entsetzt darüber, uns kurz vor dem Erreichen der Grundausbildung unserer beiden Pferde "im Stich zu lassen", aber wo die Liebe hinfällt...
Wir wünschen Jónína auf jeden Fall alles Gute in ihrer neuen Wahlheimat und freuen uns riesig, für den weiteren Weg, den wir mit unseren Pferden gehen wollen,

Stefanie Staudinger gewonnen zu haben, die sich in Zukunft um die Aus- und Weiterbildung unserer beiden Damen kümmern wird.
Ihre Philosophie über das Reiten in einer gesunderhaltenen losgelassenen Form, sowie zwei Theorie-Lehrgänge, welche Christine bei Stefanie erlebt hat, liessen für uns keine andere Wahl zu.

Wir sind sehr froh, dass wir zueinander gefunden haben!

Wer mehr über Stefanie Staudinger erfahren möchte: Klick

Fortuna mit Kappzaum
Fortuna mit Kappzaum
Kelda mit Kappzaum
Kelda mit Kappzaum